Öffentlicher Personennahverkehr: Voll in Fahrt beim Datenmanagement

0

16 Eisenbahn-, zehn Straßenbahn-, 98 Stadtbus- und 366 Regionalbuslinien, 27,7 Millionen Tickets sowie 177 Millionen Fahrgäste – diese Mengen an Informationen koordinierte und verarbeitete der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBn) allein im Jahr 2018.

Dabei verwaltet der VBN die vier kreisfreien Städte Bremen, Bremerhaven, Delmenhorst und Oldenburg mit den benachbarten Landkreisen und Gemeinden. In der Welt des Nahverkehrs ist es notwendig, dass Bürger zu allen Zeiten Fahrpläne einsehen, Tickets buchen und zu aktuellen Verkehrslagen Informationen erhalten. Hierfür ist eine hochperformante Web-Präsenz ohne Ausfallzeiten unumgänglich. Um das zu gewährleisten und somit den Fahrgästen im Regionalverkehr besten Service zu bieten, setzt der VBN auf die Plutex GmbH aus Bremen.

„Wir bieten einen sehr umfassenden Service, der weit über reine Auskünfte zu Fahrplänen und Ticketservice hinausgeht. Aus diesem Grund werden unsere Angebote für Bahn- und Busbeförderung in unserer Region sehr stark genutzt“, erklärt Eckhard Spliethoff, Pressesprecher bei der VBN, und erläutert: „Das bedeutet allerdings eine enorme Belastung für unsere Web-Präsenz. Neben News zu aktuellen Veränderungen des Bahn- und Busverkehrs gehören auch ein großer Servicebereich mit Fahrgastinformationen sowie Freizeitangeboten mit Tipps für Touristen zu unserer Webseite.“ Damit Nutzer die Web-Seite jederzeit ohne lange Ladezeiten erreichen, beschloss der VBN, Web-Leistungen in das Bremer Rechenzentrum der Plutex auszulagern. „Uns überzeugte vor allem der Bereitschaftsservice. Eine Rundumüberwachung der Serversysteme konnten wir inhouse nicht leisten, weshalb im Fall eines Ausfalls immer das Risiko bestand, dass die Systeme nicht zeitnah wieder einsatzbereit gewesen wären.“
Plutex erstellte für den VBN ein individuelles und an dessen Bedürfnisse angepasstes Serversystem. VBN nutzt einen virtuellen Rootserver im Bremer Rechenzentrum von Plutex. Das virtuelle Serversystem ist für die besucherstarken VBN-Web-Angebote mit einem virtuellen Vier-Kern-Prozessor ausgestattet und verfügt neben einem 8-Gigabyte-Arbeitsspeicher zusätzlich über eine virtuelle Festplatte mit 50 Gigabyte. Als Betriebssystem läuft auf dem virtuellen Server Linux, das sich sehr gut für Webserver und deren Content-Management- und Shop-Systeme eignet. So stellt Plutex dank redundanter Auslegung der Server und unterbrechungsfreier Stromversorgungsanlage die Hochverfügbarkeit sicher.

Torben Belz, Geschäftsführer von Plutex, merkt an: „Trotzdem haben die Web-Administratoren des VBN vollen Zugriff auf den virtuellen Server und können so die Web-Seite selbst pflegen und optimieren. Wir übernehmen die regelmäßigen Server- Backups, das Update- und Patch-Management sowie die Überwachung der Serverdienste und gegebenenfalls die schnellstmögliche Behebung von Störungen.“ Gesichert wird der virtuelle Web-Server über redundante externe Hochleistungs-Firewalls unterschiedlicher Hersteller, um so maximale Sicherheit zu gewährleisten. Auch die Firewalls werden von Plutex eingerichtet, konfiguriert und aktuell gehalten. Dazu übernimmt Plutex für die Web-Angebote des Verkehrsverbunds unter anderem die Registrierung verschiedener Domains sowie die Ausstellung und Einspielung von SSL-Zertifikaten. „Durch den Service von Plutex haben wir beim Servermanagement geringe Kosten, und unsere Administratoren können sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren. Hinzu kommt der Vorteil, dass wir in der Server-Hardware keine Kapitalbindung haben, sondern alles hochskalierbar nach Bedarf hosten“, sagt Eckhard Spliethoff erfreut.

Neben dem Web-Server im Plutex-Rechenzentrum verfügt der Verkehrsverbund über einen Server für den E-Mail-Verkehr der Mitarbeiter in seiner Geschäftsstelle. Aus Sicherheitsgründen ist dieser Mail-Server redundant ausgelegt: Ein zweiter Mail-Server steht im Plutex-Rechenzentrum. Vorteil hierbei: Ist der interne Server aufgrund von Wartung oder Ausfällen nicht erreichbar, werden die E-Mails auf dem zweiten Mail-Server gespeichert, auf Spam und Viren gescannt und automatisch weitergeleitet, sobald der Inhouse-Server beim Verkehrsverbund wieder verfügbar ist. „Diese Maßnahmen bedeuten eine sehr hohe Ausfallsicherheit für unseren E-Mail-Server. So reduziert sich die Gefahr eines technikbedingten Arbeitsausfalls enorm“, erklärt Eckhard Spliethoff.

Kennwort: Plutex

Fotos: Plutex

About Author

Comments are closed.