Spielplätze: Normkonformes Toben

0

Sind Spielplätze frei zugänglich, gelten sie als öffentliche Spielanlage. dann müssen die Spielgeräte die strengen Anforderungen der DIN EN 1176 erfüllen, damit Betreiber im Schadenfall nicht vor unabsehbaren Haftungsfolgen stehen.

Spielen auf einem Spielplatz mit Schaukeln, Rutschen und Sandkasten ist für Kinder eine beliebte Freizeitaktivität. Hotels, Vereinsheime und Einkaufszentren, die Spielgeräte im Außenbereich aufstellen, schaffen so eine hohe Attraktivität für Familien. Dies gilt ebenso für Spielanlagen vor Mehrfamilienhäusern, in Kindergärten oder Grundschulen. Sind die Spielplätze frei zugänglich, gelten für die Betreiber strikte gesetzliche Anforderungen.

Allerdings stoßen Gutachter und Eltern wiederholt auf falsche und unsichere Anlagen, denn oft werden die höheren Kosten für normkonforme Spielgeräte gescheut. „Häufig wird das Risiko unterschätzt, und es werden Spielgeräte aufgebaut, die nur für den privaten Bereich zertifiziert sind. Die Haftungsfolgen sind im Schadenfall kaum absehbar“, erläutert Josef Schäfer, Sach- kundiger für Kinderspielgeräte bei Brügmann Traumgarten. Der Spielgerätespezialist bietet mit Winnetoo Pro ein frei konfigurierbares Spielgerätesystem, das die gesetzlichen Anforderungen erfüllt und ein außergewöhnlich attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis besitzt.

Die Anforderungen an Spielgeräte im öffentlichen Spiel- und Wohnumfeld regeln die Normen DIN EN 1176 und DIN EN 1177. Die DIN EN 1176 befasst sich mit den Bereichen der Spielanlage, die sich „oberhalb des Bodens“ befinden. DIN EN 1177 definiert die Bodenbeschaffenheit, Fall- höhen und eventuell erforder- liche Fallschutzmaßnahmen. Entspricht eine öffentliche Spielanlage nicht diesen Normen, so besteht die Gefahr, dass der Betreiber für mögliche Unfälle haften muss.
Winnetoo Pro wurde in enger Zusammenarbeit mit dem TÜV Süd entwickelt und nach der DIN EN 1176 zertifiziert. Darüber hinaus empfiehlt Schäfer jedem Interessenten, sich von einem Sachkundigen beraten zu lassen, der bei Abnahme und Freigabe der Anlage zur Seite steht: „Wer dann bei Aufbau und Wartung alle gesetzlichen Bestimmungen beachtet, hat somit alles getan, damit ihn in der Regel kein Verschulden trifft, wenn es zu einem Unfall auf der frei zugänglichen Spielanlage kommt.“

Im Sortiment von Brügmann gibt es neben zahlreichen Einzelkomponenten, die nach einem Baukastenprinzip zusammengestellt werden können, auch vollständig vorkonfiguriert Spielanlagen, die vom TÜV Süd zertifiziert sind. Um sich an die unterschiedlichen Bedingungen in öffentlichen Bereichen anzupassen, hat Brügmann außerdem Spielanlagen in unterschiedlichen Größen im Angebot. Betreiber können von Größe S bis XXL wählen.

Kennwort: Traumgarten
Foto: Brügmann Traumgarten

About Author

Leave A Reply