Brücke und Steg den Weg ebnen …

0

Bereits im Jahr 2010 erkannte die im Biosphärenreservat Spreewald gelegene Stadt Lübben die Notwendigkeit des Einsatzes nachhaltiger Baumaterialien. So wurden im Laufe der Jahre kontinuierlich Brücken und Stege, wie zum Beispiel der Steg am Wasserspielplatz mit einer Länge von zirka 36 Metern und einer Breite von rund 2 Metern mit den Profilen 5 mal 30 Zentimeter im Farbton Grau, saniert wie auch neu errichtet (Fotos).

Als Belag für die diversen Bauwerke entschied und entscheidet sich die Stadt Lübben seitdem für die bauaufsichtlich zugelassenen Trimax-Profile der Tepro Kunststoffrecycling GmbH & Co. KG. Da die Bohlen kein Wasser aufnehmen und somit nicht verrotten, war dies die langlebigste und innovativste Lösung. Außerdem ist dieses Material resistent gegenüber Insekten, Pilzen und Bohrmuscheln, ist frostsicher, splittert oder reißt nicht, ist somit barfußfreundlich und dabei auch absolut ungiftig für Flora und Fauna. Dies sind die entscheidenden ökologischen wie auch ökonomischen Vorteile gegenüber anderen Materialien. Die Trimax-Profile werden aus recyceltem, sortenreinen Kunststoff von Tepro mit Sitz im niedersächsischen Bad Bodenteich hergestellt und können zu 100 Prozent recycelt werden.

Trimax ist das einzige Kunststoffbaumaterial mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung durch das Dibt (Z-10.9-357), hat sich bereits über Jahrzehnte im privaten sowie öffentlichen Bereich bewährt, benötigt keine Pflege, lässt sich mit einem Hochdruckreiniger säubern und findet als sortenreiner, glasfaserverstärkter Recycling-Kunststoff überall dort Anwendung, wo zum Beispiel Hölzer durch eine dauerhafte und pflegefreie Alternative ersetzt werden sollen.

Kennwort: Tepro
Fotos: Tepro Kunststoffrecycling

About Author

Leave A Reply