Heizung: CO2-Einsparung macht Schule …

0

Rund 17,5 Millionen Euro hat der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) in den Neubau der Erich-Kästner-Schule in Oelde investiert. Entstanden ist dort eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt für die körperliche und motorische Entwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Handicap im Alter von 6 bis 18 Jahren. Die rund 180 Schüler der im April 2013 bezogenen Schule werden von 54 Lehrkräften, 14 Therapeuten, 8 Pflegern, 8 FSJlern und Integrationskräften betreut. In der Auflistung fehlt noch Markus Gerken. Der Haustechniker sorgt dafür, dass alles funktioniert.

Klassenräume, Schwimmbad, Fachräume, Therapieabteilung, Sporthalle oder Verwaltung, der Mann vom technischen Dienst kennt sich in der Schule aus und ist natürlich auch für die Heizung zuständig. Im gesamten Schulgebäude wurde eine Fußbodenheizung verlegt. Das warme Wasser für die kilometerlangen Kunststoffschläuche im Estrich des Bodens kommt aus einer 400-Kilowatt-Pelletheizung von Heizomat, die mit einem 5000-Liter-Pufferspeicher gekoppelt ist. Für den Haustechniker war die Entscheidung des LWL, auf Pellets zu setzen, eine gute Entscheidung: Nicht nur, weil es sich dabei um erneuerbare Energie handelt. „Die Anlage ist günstiger als Gas. Über die Jahre wird sich das rechnen“, ist der Haustechniker überzeugt. Auch von der Heizomat-Technik ist Gerken voll und ganz überzeugt; Durch die geringen Wartungsintervalle und die zuverlässige Arbeitsweise kann er die Zeit für wichtigere Dinge nutzen.

Kennwort: Heizomat

Fotos: Heizomat

About Author

Leave A Reply