Renault Master: Perfekt zum Schieben, Drücken, Stapeln

0

Der Master ist ein leichtes Nutzfahrzeug wie aus dem Lehrbuch, dazu verdonnert, schwere lasten und sperriges Gut zu transportieren. Darin ist der französische Kastenwagen Meister, ebenso wie seine Schwestermodelle Nissan NV400 und Opel Movano.

Holz macht’s möglich: perfekt gesicherte Innenhaut

Äußerlich macht der Renault Master L2H2 mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen keinen Hehl aus seiner Bestimmung: 5,58 Meter lang, 2,07 Meter breit und 2,48 Meter hoch – dazu passen sein mächtiger Kühlergrill und die gestreckten, bis in die Radhäuser hineinreichenden Scheinwerfer.
Die äußere Robustheit setzt sich innen fort: Eine Schutzhülle aus Holz, die zudem ein problemloses Befüllen entlang der Radkästen ermöglicht, macht jegliche Ladezeremonien denkbar einfach. Schieben, drücken, stapeln: Der Master nimmt innerhalb seiner Gewichtsgrenze 10,3 Kubikmeter auf. Schwere Güter lassen sich durch die 1,27 Meter breite seitliche Schiebetür passend platzieren, ohne dass man sie erst lange herumschieben muss. Angesichts einer Stehhöhe von knapp 1,90 Metern können auch Großgewachsene rückenschonend hantieren. Ideal sind die in verschiedenen Winkeln aufklappbaren Hecktüren.

Das Cockpit ist über breite Trittstufen zu erklimmen, es gibt einen bequemen Sitz am Lenkrad, daneben eine ebensolche Zweierbank. Die vielen offenen und geschlossenen Fächer bis unters Dach sind vorbildlich. Vor dem Steuer sind übliche Rundinstrumente angeordnet, dazu Drehschalter in der Mittelkonsole samt induktivem Ladefeld und ein Infotainment-System mit Android- und Carplay-Anbindung.

Sein zurückhaltend werkelnder 2,3-Liter-Dieselmotor mit 180 PS/132 Kilowatt Leistung sowie einem Drehmoment von 400 Newtonmetern bringt auch den voll beladenen Master kraftvoll in Bewegung. Dank des präzise schaltbaren, kurz übersetzten Sechsganggetriebes sowie der direkten Lenkung kann man seine Touren entspannt absolvieren. Daran hat auch das Fahrwerk des Fronttrieblers seinen Anteil, weil es Unebenheiten auf der Straße gekonnt wegsteckt.

Zu einem Bruttopreis von 40.924 Euro steht der Master bereit – unter anderem einschließlich Seitenwindassistent, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln und ESP samt Beladungserkennung.

Gundel Jacobi
Kennwort: Renault
Fotos: GJ

About Author

Comments are closed.