Fräsen und Eggen: Damit der Boden locker bleibt…

0

Endlich ist er da, der Frühling! Jetzt gilt es das Beet für die anschließende Aussaat vorzubereiten und einen wichtigen Grundstein für ein erfolgreiches Ernte beziehungsweise Gartenjahr zu legen. Umkehrfräsen und Uni-Kreiseleggen von Lipco sind für die Grundbodenbearbeitung besonders effektiv. Diese lockern ihn nicht nur oberflächlich, sondern vermischen ihn bis zu einer Tiefe von 14
Zentimetern. Boden lockern, einebnen und dann rückverdichten – all das gelingt mit diesen Geräten in nur einem Arbeitsgang. Die Zeitersparnis ist enorm und der Boden perfekt für die anschließende Einsaat vorbereitet. Die Umkehrfräse arbeitet sogar Altrasen, Steine und selbst härteste Schollen in nur einem Arbeitsgang in den Boden ein. Ungeliebte Nacharbeiten entfallen komplett.

Verschiedene Walzen passen sich perfekt den Bodenbegebenheiten an, diverse hydraulische Verstellmöglichkeiten bringen noch mehr Komfort. Beide Geräte können mit einer Aufsattel-Sämaschine kombiniert werden. Während die Umkehrfräse (Foto) beziehungsweise Uni-Kreisel egge den Boden vorbereitet, übernimmt die Sämaschine die Einsaat des Saatguts – eine zusätzliche Arbeitserleichterung und Zeitersparnis. Doch nicht nur für die Grundbodenbearbeitung bietet Lipco die passenden Geräte. Auch
Doppel-Planiereggen, Bodenfräsen, verschiedene Pflüge und eine selbstfahrende Rasenbaumaschine gibt es im Programm. Die Anbaugeräte von Lipco sind kompatibel mit gängigen Einachsern, Motormähern, Trägerfahrzeugen und Kleintraktoren und auch an wechselnde Geräteträger anbaubar.

Kennwort: Lipco
Foto: Lipco

About Author

Comments are closed.