StreetScooter – Elektrisch fahren und sparen

0

Das größte E-Mobilitätsprojekt in Deutschland

Emissionsfreie Fahrzeuge sind immer gefragter, auch bei den Kommunen: Neue Förderprogramme unterstützen Städte und Gemeinden bei der Umstellung ihrer Flotten auf E-Mobilität. Der StreetScooter überzeugt die Stadtwerke mit seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und niedrigen Unterhaltskosten.

Die meisten Nutzfahrzeuge bei deutschen Stadtwerken sind mit Dieselmotoren ausgerüstet. Aber wie lange bleibt das noch so? Die Kommunen denken um, und das nicht erst seit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu möglichen Dieselfahrverboten. Der Richterspruch aus Leipzig dürfte die vorhandenen Überlegungen zur Umrüstung der Fahrzeugflotten aber beschleunigen. Bund und Länder fördern entsprechende Vorhaben nach Kräften, wie das Beispiel Nordrhein-Westfalen zeigt. Seit Anfang Februar können Kommunen dort bis zu 40 Prozent des Anschaffungspreises von Elektrofahrzeugen als Fördergelder vom Land erhalten.

Bewährtes Fahrzeug
StreetScooter ist eine 100-prozentige Tochter der Deutschen Post und gleichzeitig das größte E-Mobilitätsprojekt in Deutschland. Denn in der Paketzustellung fahren inzwischen schon mehr als 5500 Elektrotransporter. Somit können Städte und Gemeinden sicher sein: Ihnen steht mit dem StreetScooter ein zuverlässiges und erprobtes Fahrzeug zur Verfügung. So ist es kein Wunder, dass auch viele Kommunen den emissionslosen Alleskönner bereits nutzen. Denn egal, ob klein oder groß, mit Pritsche, Koffer oder mit Sonderaufbau nach Kundenwünschen (Kundenanforderungen) geliefert, der StreetScooter ist für viele Branchen und Einsatzzwecke geeignet. Je nach Variante sind bis zu 200 Kilometer Reichweite, bis zu 120 Stundenkilometer Geschwindigkeit und bis zu 900 Kilogramm Nutzlast möglich.

Die Betriebskosten des StreetScooter sind deutlich niedriger als die eines vergleichbaren Dieselfahrzeugs.
FOTO/GRAFIK: STREETSCOOTER

Wirtschaftlich attraktiv
Nicht nur die erwähnten Förderprogramme tragen dazu bei, dass der StreetScooter auch ökonomisch die absolut richtige Wahl ist: So sind etwa die Betriebskosten deutlich niedriger  als die eines vergleichbaren Dieselfahrzeugs. Die Deutsche Post hilft darüber hinaus bei der Einrichtung der Ladeinfrastruktur, für die Wartung existiert ein Rahmenvertrag mit den bundesweit 1500 Werkstätten des Vertragspartners Global Automotive Service (G.A.S.).

Kennwort: StreetScooter
www.streetscooter-kaufen.de

 

About Author

Comments are closed.