Hattrick im Connect-Festnetztest: M-net hat das beste Netz Deutschlands

0

M-net ist und bleibt Testsieger: Zum dritten Mal in Folge hat Bayerns führender Glasfaseranbieter den ersten Platz beim Festnetztest der Fachzeitschrift Connect erreicht. M-net wurde erneut als bester regionaler Internet-Anbieter ausgezeichnet und erzielte darüber hinaus die höchste Gesamtpunktzahl aller Unternehmen im Test. Connect hat ihren jährlichen Festnetztest erneut mit einem erheblichen technischen Aufwand durchgeführt, inzwischen bereits zum neunten Mal. Der Test gilt als Oscar der Telekommunikationsbranche.

Wie wahr sind die Werbeversprechen der Internet-Anbieter? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, haben die Tester der Fachzeitschrift Connect vier Wochen lang die Netze von fünf bundesweiten und vier regionalen Providern genau unter die Lupe genommen, darunter die Up- und Download-Zeiten im Internet, die Qualität der Telefonie, der Web-TV-Dienste und von Fotobuch-Anwendungen. Dabei wurden die technischen Anforderungen im Vergleich zum Vorjahr noch einmal erhöht und über 96 Anschlüsse an 48 Standorten insgesamt rund 4,4 Millionen Messwerte gesammelt.

  • Münchner zum dritten Mal in Folge Gesamt-Testsieger
  • Beste Ergebnisse bei Highspeed-Internet und Gaming
  • Bode: „Investitionen in Glasfaserausbau zahlen sich aus“

Mit 450 von maximal 500 Punkten ist M-net erneut als Gesamtsieger aus dem Test hervorgegangen und lässt damit auch die bundesweite Konkurrenz hinter sich. Die besten Ergebnisse erreichte M-net bei den Highspeed-Internet-Messungen und den Antwortzeiten zu Gaming-Servern. Hervorragend bewertet wurde zudem die Telefonie, vor allem die Verbindungszeiten und die Sprachqualität „Wir haben den Hattrick geschafft“, freut sich Dorit Bode, die Sprecherin der M-net-Geschäftsführung. „Zum dritten Mal in Folge haben wir als kleiner, aber feiner Anbieter bewiesen: Qualität ist keine Frage der Größe.“ Seit vielen Jahren setzt M-net konsequent auf den Ausbau leistungsfähiger Glasfasernetze. Und auch das Fachmagazin Connect kommt in seiner Auswertung zu dem Schluss, dass sich vor allem M-net-Kunden mit einem glasfaserbasierten Anschluss über Top-Leistungen freuen können.

„Das Testergebnis zeigt, dass sich die Investitionen in den Glasfaserausbau lohnen. Dort, wo wir hohe Bandbreiten anbieten können, werden sie von unseren Kunden auch nachgefragt und genutzt“, sagt Bode. Das ist insbesondere in den bayerischen Ballungszentren sowie auch im ländlichen Raum der Fall, wo M-net gemeinsam mit kommunalen Partnern leistungsfähige Breitbandnetze auf Glasfaserbasis für die Internet-Versorgung von Privatkunden und Gewerbetreibenden errichtet. Glasfaseranschlüsse liefern die gebuchte Bandbreite auch zu Stoßzeiten am Abend oder am Wochenende. Im Gegensatz dazu erreichen alternative Infrastrukturen wie beispielsweise Kabel-Internet-Anschlüsse technisch bedingt häufig nicht die versprochene Leistung. Der Festnetztest ist in der Connect-Ausgabe 8/2018 erschienen.

Kennwort: M-net
www.m-net.de

About Author

Comments are closed.